ve lové

Projekt nachhaltig leben

Category: Vood (page 2 of 8)

Sommerdrinks: Zitronenmelisselimo & Minzlimonade

Heute kommen zwei weitere Sommerdrinks. Die Minzlimonade mit Kardamom ist bisher mein absoluter Favorit (ca. 4 Gläser):

  • 3 Zitronen
  • 2 Limetten
  • ca. 200g Zucker
  • 1/2 TL gemahlener Kardamom
  • Mineralwasser zum Auffüllen
  • 8 Stängel frische Minze
  • Eiswürfel nach Belieben

IMG_9453

Wer es etwas saurer mag, für den ist die Zitronenmelisselimo mit Zimt genau das richtige (6-8 Gläser):

  • 1 Handvoll frische Zitronenmelisseblätter
  • 4 Zweige Zitronenmelisse
  • 2l Mineralwasser
  • 3 Limetten
  • 2 Zitronen
  • 2 EL brauner Rohrzucker
  • 2 Zimtstangen
  • Eiswürfel nach Belieben

IMG_9456

In sterilisierte Flaschen abgefüllt und gut verschlossen sollen die Limonaden und Sirups sich im Kühlschrank zwei bis drei Tage halten.

 

FacebookTwitterGoogle+EmailPinterest

Sommerdrinks: Melonencocktail mit Minze

Klar, am gesündesten ist Wasser. Und doch macht so eine Limonade manchmal mehr Spaß! Bereits seit dem 16. Jahrhundert wurde Wasser mit den unterschiedlichsten Zutaten aromatisiert. Der Genuss der leckeren Limonaden blieb aber den wohlhabenden Schichten vorbehalten, denn die Ingredienzien wie Zitronen oder Gewürze waren kostspielig.

Die Rezepte aus dem Buch Limonaden, Sommerdrinks & Co. enthalten zwar gefühlt recht viel Zucker, aber sicherlich auch nicht mehr als sowieso in einer regulären Zitronenlimo oder Cola enthalten ist. Die Mengen lassen sich ja auch variieren bzw. können die Drinks ganz einfach mit etwas mehr Mineralwasser gestreckt werden. Abgesehen davon stecken in Wassermelonen jede Menge Vitamine, aber sie sind kalorienarm und entwässern.

Grundsätzlich sind in dem Buch sehr viele schöne Rezepte enthalten, die durch den Großteil des Jahres führen, vom Frühjahr bis zum Herbst. Und so weiß man, was im Drink enthalten ist – denn abgesehen vom Zucker gibt es keine Zusatzstoffe wie bei industriell hergestellten Getränken. Und an lauen Sommerabenden, Sommerparties, Grillparties oder EM-Parties kommt so eine selbstgemachte Limonade bestimmt super an!

Für den Melonencocktail mit Minze braucht ihr (2-4 Gläser)

  • 200g Zucker
  • 1 Handvoll frische Minzeblätter
  • 1/4 Wassermelone
  • eiskaltes Mineralwasser zum Auffüllen
  • Eiswürfel nach Belieben
  • 1 unbehandelte Limette zum Dekorieren

IMG_9437

Die Artikel wurden mir vom Waschbär-Versand zur Verfügung gestellt. Die Limonadenkräuter erhalten sie  vom Biolandbetrieb Herb’s. Sicherlich erhaltet ihr aber auch Kräuter für Limonaden bei Eurem Blumenhändler des Vertrauens. Zu empfehlen sind große Karaffen für die Limonaden oder aber die Zutaten runterrechnen auf kleinere Gefäße.

FacebookTwitterGoogle+EmailPinterest

Bärlauch Spezial: Cannelloni mit Bärlauch-Béchamel-Sauce

Auf geht’s zum Endspurt in unserem Bärlauch-Spezial. Das Rezept stammt von VeganFox&Friends.

Ihr benötigt:

  • 8 bis 12 Cannelloni
  • 200g Tofu
  • Tomatenpüree & passierte Tomaten
  • etwas Rotwein
  • Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • italienische Gewürze

Für die Sauce:

  • Cashew-Mus
  • Wasser
  • Bärlauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
FacebookTwitterGoogle+EmailPinterest

Bärlauch Spezial: Suppe

Ein leckeres Süppchen als Vorspeise oder auch als Hauptgang ist immer lecker. Und dieses Rezept ist richtig klasse, wir haben es über Bevegt bei Simply Vegan gefunden:

  • 2 große Kartoffeln
  • 750ml Gemüsebrühe
  • 100g Bärlauch
  • 1 Zwiebel
  • 200 ml Sojasahne
  • 2 EL Pflanzenöl
  • Salz und Pfeffer
FacebookTwitterGoogle+EmailPinterest

Bärlauch Spezial: Pesto und Butter

Nachdem wir letzte Woche allerlei über den Bärlauch erfahren haben, zeigen wir Euch heute, wie ihr den Bärlauch haltbar machen könnt und dadurch auch über das Jahr verteilt noch Freude an ihm habt. Die Rezepte habe ich bei Bevegt und VeganFox & Friends gefunden. Vielen Dank für die Inspiration!

Pesto

  • 2 große Hände voll Bärlauch
  • Saft einer halben oder ganzen Zitrone
  • 1-2 EL Olivenöl
  • 1 EL Pinienkerne
  • 1 EL Walnüsse
  • 1 EL Kürbiskerne
  • Salz
  • Pfeffer

Bärlauch-Butter

  • 150g vegane Margarine
  • 100g Bärlauch
  • Salz

Leckeres Brot für die Butter gibt es übrigens bei Hummelbee!

FacebookTwitterGoogle+EmailPinterest

Auberginenfilets – Karfreitag gibt es Visch!

Ich gebe es zu: ich habe früher wahnsinnig gerne Sahnehering oder Matjesfilets gegessen. Also Heringsstipp. Also das traditionelle Fischgericht mit Matjes oder Salzheringen, Gewürzgurken, Äpfeln, Kräutern und Gewürzen mit einer Sauce aus Mayonnaise, Sahne oder Milch und als typische Beilage Pellkartoffeln.

Umso erfreuter war ich, als es letztes Jahr an Karfreitag in der Veganen Bergpension Schulenberg im Harz das Gericht in veganisierter Form gab. Nina kocht sowieso immer wahnsinnig gut, egal was es gibt.  Aber damit hat sie mir eine riesige Freude gemacht. Ich weiß nicht, wie viele Teller Nachschlag Marco und ich verdrückt haben.

Nina war so lieb, mir das Rezept zu verraten, so dass auch ihr an Karfreitag Visch auf den Tisch bekommt. Ganz traditionell.

Ihr braucht:

  • 1 Aubergine (Nina schneidet sie mit einer Brotmaschine in feine Filets)
  • 250ml Wasser
  • 1/2 Nori-Blatt (die mahlt sie mit einer elektrischen Kaffeemühle zu “Staub”)
  • Gewürzgurke
  • Apfel
  • Zwiebel
  • Sojajoghurt
  • Sojasahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • und etwas Gurkenwasser
  • ganz viel Dill

Auch bei unseren Testessern, die beide nicht vegan sind, sind die Auberginenfilets super angekommen. Dieses Feiertagsessen kann man also auch skeptischer Verwandschaft vorsetzen.  😉

Ich wünsche Euch ein frohes Osterfest und erholsame Feiertage!

FacebookTwitterGoogle+EmailPinterest
Older posts Newer posts

© 2017 ve lové

Theme by Anders NorenUp ↑