ve lové

Projekt nachhaltig leben

diy Gesichtswasser

Besser leben ohne Plastik – das Video habe ich in diesem Frühjahr für Euch gedreht und werde Euch heute das erste Update geben. Der Anlass recht profan, mein Gesichtswasser näherte sich dem Ende und ich begab mich auf die virtuelle Suche nach einem neuen plastikfreien Produkt. Leider wurde ich nicht fündig – sämtliche Gesichtswasser sind in Plastikflaschen abgefüllt oder haben zumindest einen Plastikverschluss.

Was nun? Zum Glück habe ich einige Rezepte gefunden von Bloggern, die ihr Gesichtswasser einfach selber machen. Auf die Idee bin ich erst einmal gar nicht gekommen, da ich irgendwie eher den Mittelchen der Naturkosmetikhersteller traue. Bestimmt kompletter Quatsch, denn beim Selbermachen weiß man ja, was drin steckt und kann sich die Zutaten selber aussuchen. Ich habe mich für ein Gesichtswasser mit frischer Minze entschieden und für eines mit Apfelessig.

Ich habe mich vorher, außer zum Kochen, nicht näher mit Apfelessig beschäftigt. Dabei ist er seit Jahrtausenden als Heilmittel geschätzt und wurde wegen seiner keimtötenden und heilenden Wirkung verwendet, zum Beispiel auch zum Einreiben von Kranken. Apfelessig reguliert den pH-Wert, übermäßige Talgproduktion wird korrigiert (durch die Fruchtsäure im Essig werden die Hautporen zusammen gezogen), fördert die Durchblutung, strafft die Haut und wirkt antibakteriell. Pefekt!

Und auch Minze ist gut bei öliger und großporiger Haut, hat außerdem einen kühlenden Effekt. Also gut im Sommer.

Ich verwahre meine neuen Gesichtswasser im Kühlschrank auf und freue mich wirklich, diese Alternative gefunden zu haben. Mal sehen, woran ich mich in Zukunft noch wagen werde im Hinblick auf eigene Kosmetik und Pflege.

Und das Beste: diese Gesichtswasser sind sehr einfach und schnell zubereitet, kosten so gut wie nichts und sparen tatsächlich Verpackungsmüll!

Mein Mann ist übrigens total von dem Apfelessig-Gesichtswasser begeistert.

FacebookTwitterGoogle+EmailPinterest

Lakritzeis

Lakritzeis, das wollte ich schon lange einmal ausprobieren! Ich bin auch schnell fündig geworden bei veganen Rezepten, dieses hier von einfach stephie fand ich aber am einfachsten umzusetzen:

  • 150g Lakritzbonbons
  • 80g brauner Zucker
  • 500ml Mandelmilch
  • 200ml Sojasahne

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachmachen – damit überrascht ihr bestimmt Eure Gäste!

FacebookTwitterGoogle+EmailPinterest

diy: Ringelblumensalbe

Für die Ringelblumensalbe benötigt ihr lediglich 200 ml Olivenöl, 50g Kakaobutter und ein bis zwei Handvoll Ringelblumenblüten. Wie ihr im Video seht, ist die Salbe recht schnell hergestellt und kann für verschiedenste Anwendungsbereiche verwendet werden: Hautreizungen, Verletzungen, trockene Haut, bei einigen Hautausschlägen, spröde und rissige Haut, bei schlecht heilenden Wunden, Mundwinkelentzündungen, rauen Lippen und leichteren Verbrennungen. Das ist der Hauptgrund, wofür ich die Salbe verwenden möchte: bei Sonnenbrand.

Sie soll eine durchblutungsfördernde Wirkung auf die Haut haben, was bewirken soll, dass die Haut zart und geschmeidig wird. Salbenumschläge sollen bei Ekzemen, Erfrierungen, Hornhaut und Blutergüssen gemacht werden. Ich werde die Salbe also auch noch bei meinen rauen Ellenbogen anwenden.

FacebookTwitterGoogle+EmailPinterest

Sommerdrinks: Zitronenmelisselimo & Minzlimonade

Heute kommen zwei weitere Sommerdrinks. Die Minzlimonade mit Kardamom ist bisher mein absoluter Favorit (ca. 4 Gläser):

  • 3 Zitronen
  • 2 Limetten
  • ca. 200g Zucker
  • 1/2 TL gemahlener Kardamom
  • Mineralwasser zum Auffüllen
  • 8 Stängel frische Minze
  • Eiswürfel nach Belieben

IMG_9453

Wer es etwas saurer mag, für den ist die Zitronenmelisselimo mit Zimt genau das richtige (6-8 Gläser):

  • 1 Handvoll frische Zitronenmelisseblätter
  • 4 Zweige Zitronenmelisse
  • 2l Mineralwasser
  • 3 Limetten
  • 2 Zitronen
  • 2 EL brauner Rohrzucker
  • 2 Zimtstangen
  • Eiswürfel nach Belieben

IMG_9456

In sterilisierte Flaschen abgefüllt und gut verschlossen sollen die Limonaden und Sirups sich im Kühlschrank zwei bis drei Tage halten.

 

FacebookTwitterGoogle+EmailPinterest

Sommerdrinks: Melonencocktail mit Minze

Klar, am gesündesten ist Wasser. Und doch macht so eine Limonade manchmal mehr Spaß! Bereits seit dem 16. Jahrhundert wurde Wasser mit den unterschiedlichsten Zutaten aromatisiert. Der Genuss der leckeren Limonaden blieb aber den wohlhabenden Schichten vorbehalten, denn die Ingredienzien wie Zitronen oder Gewürze waren kostspielig.

Die Rezepte aus dem Buch Limonaden, Sommerdrinks & Co. enthalten zwar gefühlt recht viel Zucker, aber sicherlich auch nicht mehr als sowieso in einer regulären Zitronenlimo oder Cola enthalten ist. Die Mengen lassen sich ja auch variieren bzw. können die Drinks ganz einfach mit etwas mehr Mineralwasser gestreckt werden. Abgesehen davon stecken in Wassermelonen jede Menge Vitamine, aber sie sind kalorienarm und entwässern.

Grundsätzlich sind in dem Buch sehr viele schöne Rezepte enthalten, die durch den Großteil des Jahres führen, vom Frühjahr bis zum Herbst. Und so weiß man, was im Drink enthalten ist – denn abgesehen vom Zucker gibt es keine Zusatzstoffe wie bei industriell hergestellten Getränken. Und an lauen Sommerabenden, Sommerparties, Grillparties oder EM-Parties kommt so eine selbstgemachte Limonade bestimmt super an!

Für den Melonencocktail mit Minze braucht ihr (2-4 Gläser)

  • 200g Zucker
  • 1 Handvoll frische Minzeblätter
  • 1/4 Wassermelone
  • eiskaltes Mineralwasser zum Auffüllen
  • Eiswürfel nach Belieben
  • 1 unbehandelte Limette zum Dekorieren

IMG_9437

Die Artikel wurden mir vom Waschbär-Versand zur Verfügung gestellt. Die Limonadenkräuter erhalten sie  vom Biolandbetrieb Herb’s. Sicherlich erhaltet ihr aber auch Kräuter für Limonaden bei Eurem Blumenhändler des Vertrauens. Zu empfehlen sind große Karaffen für die Limonaden oder aber die Zutaten runterrechnen auf kleinere Gefäße.

FacebookTwitterGoogle+EmailPinterest

Update: warum ich unregelmäßiger poste

Heute möchte ich Euch kurz berichten, warum ich in letzter Zeit nicht mehr dazu komme, Euch regelmäßig mit neuen Videos zu versorgen.

FacebookTwitterGoogle+EmailPinterest
« Older posts

© 2016 ve lové

Theme by Anders NorenUp ↑