ve lové

Projekt nachhaltig leben

Vegan in Schweden

Mit diesem Video bin ich sehr spät dran.  Jetzt ist es schon wieder November und der Sommerurlaub im August liegt gefühlt schon wieder sehr lange zurück. Und seit dem ersten Tag unserer Rückkehr habe ich eigentlich non-stop gearbeitet. Jetzt ist das Video aber endlich fertig. Und auch wenn es im hohen Norden jetzt ein wenig anders aussehen sollte – ich war auch schon einmal im Winter in Dalarna und es war nicht weniger schön.

Folgende Nationalparks haben wir auf unserer Reise besucht: Tiveden, Hamra, Sonfjället, Fulufjället und Kosterhavet. In Norwegen haben wir den Gutulia Nasjonalpark besucht. Wanderempfehlungen und Unterkunftempfehlungen spreche ich gerne aus, schreibt mir einfach. Sehenswert ist auch der Götakanal, der Dalsland-Kanal und die Felsritzungen von Tanumshede.

   

          

Selbstversorgung klappt in Schweden gut, vegane Produkte gibt es in jedem Supermarkt. Unsere Kost hat natürlich nicht nur aus Fast Food-Ersatzprodukten bestanden, aber probieren wollten wir die Produkte natürlich trotzdem.

    

    

  

 

 

Ab und an sind wir auch essen gegangen – manchmal hatten wir echt Glück, aber im Großen und Ganzen sind die Schweden eine Fast Food-Nation.

   

  

   

Der McVegan und das BBQ-Sandwich von Max mit Pommes und veganer Mayonnaise sind für on the road zu empfehlen. Auch bei Burger King war ein veganer Burger möglich.

Wenn ihr Tipps für Wanderungen oder Unterkünfte benötigt, schreibt mir gerne. Unsere Lieblingsbleibe war die Alte Schule in Ljungås, dort wären wir gerne noch länger geblieben.

      

 

 

Lesetipp: Einfach anders wohnen

Für meine heutige Buchvorstellung habe ich einen Talkgast gewinnen können, der sich selbst für anderes Wohnen in der Stadt einsetzt. Einen besseren Gesprächspartner für dieses Thema hätte ich also nicht haben können, abgesehen natürlich vom Autor Daniel Fuhrhop selbst. Herausgekommen ist, wie ich finde, eine Buchbesprechung mit interessanten Thesen und der Frage, wie man glücklich werden kann durch Wohnen. Gedanken über Wohnlegasteniker, Eigentum, Mobilität, Konsum, Wachstum, Besitz, individuelle Gesellschaft, Stigmatisierung und Wohnoptionen, um nur ein paar Schlagwörter zu nennen. Und warum ich eine Allgemeinwohnarbeiterin bin und einen türkisen Parkausweis verdienen würde, findet ihr in diesem Gespräch auch heraus. Vor Ort in der Tiny Town Urania habe ich live erleben können, dass das Interesse – sowohl an alternativen Wohnmöglichkeiten als auch am Buch – groß ist.

Der Ratgeber ist gespickt mit interessanten Fakten und Ideen. Wenn es jeder schaffen würde, ein Zehntel weniger Fläche zu verbrauchen, könnten vier Millionen Wohnungen frei werden. Platz für zehn Millionen Menschen, so Fuhrhop. Pro Person beträgt die Wohnfläche in Deutschland im Schnitt 45 Quadratmeter, da liege ich zum Glück erheblich drunter.

Cirka 2 Millionen Wohnungen stehen in Deutschland leer – ein interessanter Aspekt, für den Fuhrhop viele Lösungsansätze bietet. Schaut mal rein, vielleicht ist für Euch auch die passende Idee dabei.

Daniel Fuhrhop – Einfach anders wohnen

128 Seiten, oekom verlag München, 2018
ISBN-13: 978-3-96238-016-8

14 Euro, auch als E-Book erhältlich

 

Veganer Apfelkuchen

Folgende Zutaten braucht ihr für den leckeren Apfelkuchen:

Teig:

  • 300g Mehl
  • 100g Rohrohrzucker
  • 150g Margarine
  • 1 TL Backpulver
  • 3 EL Wasser oder Sojamilch

Füllung:

  • 4-5 mittelgroße Äpfel
  • 1 TL Zimt

Streusel:

  • 150g Mehl
  • 120g Margarine
  • 100g Rohrohrzucker
  • eine Prise Salz

Das Rezept stammt aus dem Buch Vegan lecker lecker.

  

Schmorgurken

Heute gibt es mein Lieblingsrezept für den Sommer:

  • 1kg                 Schmorgurke(n)
  • 1kl. Dose    Tomaten
  • 400g              Sojahack
  • 3 EL                Wein- oder Apfelessig
  • 300ml           Gemüsebrühe
  • 1 Bund          fein gehackten Dill
  • 1 TL                Zucker
  •                           Salz und Pfeffer
  • 150g              veganes Crème Fraîche

Mir persönlich schmeckt es noch besser, wenn die Crème Fraîche noch in die Sauce gerührt wird, das kann dann auch die doppelte Portion sein, damit es schön cremig wird.

Achtung: Die Schale ist eher „ledrig“ und kann nicht mitgegessen werden. Die Schmorgurke ist nicht so wässerig und der Geschmack intensiver als von Salatgurken und hat von Juli bis September Saison. Schmorgurken bestehen zu ca. 95 % aus Wasser. Sie sind äußerst kalorienarm und liefern Vitamin K. Vitamin K sorgt für eine normale Blutgerinnung.

Vegan grillen

Ein paar kleine Anregungen für’s nächste Grillen – egal ob alleine auf der Terrasse oder zur großen Party. Die Rezepte sind super-lecker und schmecken bestimmt auch der Fleischfraktion.

Hier sind die Rezepte zum Video:

Mediterraner Nudelsalat

  • 500g         Farfalle
  • 250g         Spinat (z.B. Würzspinat mit Zwiebeln)
  • 1/2 Glas getrocknete Tomaten in Öl
  •      6            kleine frische Tomaten
  •      1            Zucchini
  • 250g        Champignons
  •   75g         Pinienkerne
  •     1            Knoblauchzehe
  • etwas     Olivenöl oder Knoblauchöl
  • etwas     Aceto Balsamico
  •                    Salz und Pfeffer

Kartoffeln im Zucchinimantel mit gefüllten Paprikas

  • 12 sehr kleine Kartoffeln
  •    8 Pepperoni oder Babypaprikas
  •    1 kleine Zucchini
  •    8 Cocktailtomaten
  •    4 Frühlingszwiebeln
  • 150g Sojajoghurt
  •    2 Knoblauchzehen
  •    1 TL getrocknetes Bohnenkraut
  •    2 EL Sojasahne
  •    etwas Olivenöl
  •    Salz, Pfeffer

Liebstöckel-Joghurtsahne

  • 300g Sojajoghurt
  •       3 EL Sojasahne
  •       2 EL Liebstöckel
  •       1 EL Minze
  •       2 EL Lauchringe
  •       4 Knoblauchzehen
  •       Salz, Pfeffer
  •       2 EL Olivenöl

Die beiden letzten Rezepte stammen aus dem Buch Vegan Grillen. Viel Spaß beim Grillen und Genießen!

Test: weiße Sneakers wieder strahlend weiß bekommen???

In mehreren Artikeln habe ich Tipps gelesen, wie man weiße Sneakers wieder richtig sauber bekommt. Das wollte ich gleich ausprobieren und habe mich für die Variante Geschirrspülmittel und Backpulver entschieden. Beides habe ich zu Hause, Geschirrspülmittel noch ein Relikt – wir benutzen eigentlich dank Spülmaschine sehr selten welches. Das Ganze soll aber auch mit Essig an Stelle von Geschirrspülmittel gelingen. Oder man kann gleich auf Zahnpasta zurückgreifen.

Das Ergebnis: Die Sohlenränder und Gummikappen der Schuhe sind wieder richtig schön weiß geworden. Beim Stoff habe ich lediglich die gelben Ränder vom gelösten Kleber nicht herausbekommen.

« Older posts

© 2018 ve lové

Theme by Anders NorenUp ↑

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close